Full-House mit Hund

Eine Familie mit 3 Kindern – ein Kinderspiel.

Spontane Terminänderungen

Die Anfrage in der Chirurgie war erfolgreich. Am Freitag kommen die Katheter endlich raus!

So froh ich über diese Terminverschiebung bin, genauso dankbar bin ich meinen lieben Menschen, dass sie einfach schnell zur Stelle sind.
Heute Morgen komme ich ins Krankenhaus und erfahre, dass wir spontan einen Termin für das OP-Aufklärungsgespräch um zwölf haben. Man braucht kein Rechengenie sein, um festzustellen, dass ich dann schlecht zu Hause sein kann, wenn um halb eins unser Schulkind vor der Tür steht!  Ein kurzer Anruf bei der Herzensfreundin und es ist alles geregelt. <3

Heute hatten wir wieder eine skurrile Situation im Aufklärungsgespräch. Manchmal komme ich mir vor, als wäre irgendwo eine Kamera versteckt.
Bei dem Eingriff am Freitag sollen die Doppel-J-Katheter entfernt werden. Die Ärztin sitzt uns gegenüber und fragt: “Liegen die Katheter denn noch?” Sie hat unsere fragenden Gesichter dann wohl doch bemerkt und meinte, diese Frage müsse sie stellen, um sicher zu gehen… Wie bitte?! Nee, ich komme gerne zu Katheter-Entfernungs-Aufklärungs-Gesprächen, obwohl ich gar keine Katheter liegen habe…
Das ist mindestens genauso gut, wie der Anästhesist, der zum Abschluss des MRT-Narkose-Aufklärungsgesprächs die Venen des Maimädchens begutachten wollte, um zu schauen, wo sie denn vielleicht den Zugang legen könnten, nachdem wir ihm lang und breit erklärt hatten, dass unser Kind in der letzten OP einen zentralen Venenkatheter gelegt bekommen hat.
Manchmal hat man dann doch ein etwas mulmiges Gefühl…

 

 

Vorheriger Beitrag

12 von 12 im Juli

Nächster Beitrag

Erfolgreich!

  1. Mirja

    Ja Profis am Werk, schieben wir diese verbalen Fehlergüsse einfach auf spontan aufgetretenen Irrsinn und gehe wir davon aus, dass es hervorragende Praktiker sind, aber einfach nicht mit sich-bewegenden-Menschen können. Freue mich dass es so schnell schon voran geht!

    • HerzKoenigin

      Bisher hat es mich immer beruhigt, dass die Menschen, die die Aufklärungsgespräche machen, nicht diejenigen sind, die nachher operieren bzw. die Narkose machen 😉

  2. Hallo, habe jetzt deinen Blog ganz gelesen und fühle total mit dir. Hab manchmal auch ein Tränchen in den Augen bei deinen Berichten und drücke euch gaaanz fest die Daumen, dass Alles gut wird!! Bei uns ist es nicht ganz so aktuell, aber da mein Mann einen angeborenen Gendefekt hat, der das Herz einfach stehen lässt und dieser auch noch erblich ist, mache ich mir auch jetzt schon ständig Sorgen um meine Söhne und hoffe einfach, dass sie es nicht geerbt haben. Was die Ärzte angeht, als ich im Krankenhaus lag wollte eine Schwester auch der Hochschwangeren die Thrombosespritze in den Bauch geben.. macht man doch so. Die denken halt manchmal nicht nach, sondern arbeiten einfach nur Listen ab. Vieeeel Erfolg noch, ich drücke euch wirklich ganz ganz fest die Daumen und warte auf den Tag an dem der Bericht kommt, dass es überstanden ist! Liebe Grüße

    • HerzKoenigin

      Vielen Dank!
      Ich drücke euch die Daumen, dass der Defekt nicht weitervererbt wurde! Kann man das nicht durch Tests feststellen?
      Lese mich gerade bei dir fest 😉
      Liebe Grüße zurück!

      • Kann man schon, aber erst ab einem Alter von 15 Jahren. So lange heißt es warten und hoffen dass es tatsächlich nicht vorher auslöst, wie allgemein angenommen. Ist leider noch kaum erforscht diese Erkrankung. Freut mich dass du bei mir liest 😊

Schreibe einen Kommentar

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén