Full-House mit Hund

Eine Familie mit 3 Kindern – ein Kinderspiel.

Müde

Mit jedem Tag geht es hier ein Stück voran. In ganz kleinen Schritten, die wahnsinnig viel Geduld erfordern.

Seitdem der Schmerzkatheter gezogen ist, kehrt der Appetit zurück und die Übelkeit scheint vorüber zu sein.
Mit dem Physiotherapeuten ging es heute wieder ein kleines Stück den Flur entlang.
Die Drainage auf der rechten Seite ist das Maimädchen los geworden. Links läuft immer weniger Flüssigkeit, aber ob es sich nur um Wundsekret handelt ist noch nicht klar.
Die Ergebnisse der Filtrationsleistung (nach der Eiweiß-Anstups-Gabe am Freitag) lassen noch auf sich warten.

Zu allem Überfluss hat das Vollmondbaby sich eine ordentliche Erkältung eingefangen. Ich habe heute Nacht keine halbe Stunde am Stück geschlafen, weil die Nase lief, er gehustet hat oder einfach nur geweint hat, weil das Fieber ihn quälte. Und da wir fernab der Heimat sind, hatte ich natürlich nichts hier. Für heute Nacht bin ich nun besser ausgerüstet und habe etwas, das ich ihm bei Beschwerden geben kann.

Wenn man so in den Seilen hängt und die Augen vor Müdigkeit brennen, fällt es schwer, sich über die kleinen Fortschritte zu freuen. Man ist nah am Wasser gebaut und ungeduldig. Da hilft auch ein Mittagsschlaf nicht so richtig.
Ich hoffe auf eine ruhigere Nacht und damit mehr Ausgeglichenheit morgen.

Zurück

Wochenende in Bildern 20./21. Mai – Geburtstag im Krankenhaus

Nächster Beitrag

Weiter geht’s

  1. Mirja

    Ich wünsche dir und euch ganz viel Kraft!!! Haltet durch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén