Full-House mit Hund

Eine Familie mit 3 Kindern – ein Kinderspiel.

Ein ganz normales Wochenende

Dieses Wochenende war für uns recht unspektakulär. Glücklicherweise!

Der erste Chemozyklus ist um. Ich kann gar nicht glauben, dass wir nun schon vier Wochen dabei sind. Zu frisch sind noch die ganzen neuen Eindrücke der letzten Wochen.
Auch dieses Mal hat das Maimädchen kein Fieber bekommen. Die Temperatur blieb unter 38°. Jedes Fieber messen am Samstag war mit Herzklopfen verbunden, da die Angst da war, dass wir doch wieder ins Krankenhaus fahren müssen und sie uns nicht einfach wieder nach Hause lassen. Auch die Übelkeit blieb weiter aus. Zum Glück!
Langsam fallen nun auch die Haare aus. Dort wo das Maimädchen ihren Kopf liegen hatte, liegen Haare, Wimpern, Augenbrauen. Wenn man ihr durch die Haare fährt, bleiben immer mehr Haare zwischen den Fingern hängen. Ja, die Haare kommen wieder. Trotzdem ist es ein weiterer Schritt, der uns zeigt, was hier gerade geschieht. Man wird ihr in Zukunft einfach sofort ansehen, was mit ihr los ist.

Am Mittwoch werden wir genauer erfahren, wie gut die Chemotherapie anschlägt. Das erste MRT steht an. Im Ultraschall waren ja schon erste, kleine Erfolge zu sehen, daher sind wir zuversichtlich.

Ansonsten freuen wir uns, dass nun Ferien sind. Die Mädchen haben gestern mit Papa Ostereier bemalt, heute haben die Beiden viel im Garten gespielt und sind, dementsprechend müde, sehr schnell eingeschlafen.
Das Vollmondbaby zieht sich, auf der Suche nach neuen Entdeckungen, durchs Wohnzimmer und fängt langsam an, sich auf die Knie zu ziehen. Das große Krabbeln wird wohl nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Vorheriger Beitrag

Der Alltag kehrt ein…

Nächster Beitrag

12 von 12 im April

  1. Mirja

    Drücke die Daumen für Mittwoch, das wird!

Schreibe einen Kommentar

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén