Immer wenn man bei IKEA Möbel kauft, dann gibt es da Wandhalterungen, die die Möbel vor dem Umfallen schützen sollen. Die Sinnhaftigkeit entzog sich bei mir, wenn es sich um Möbel handelte, die nicht höher als bauchhoch waren. Meine Meinung hat sich schlagartig geändert. Schuld daran ist ein Video auf youtube.

Hohe Schränke wurden auch bei mir gerne an der Wand gesichert. Niemand möchte unter einem hohen Regal voller Bücher begraben werden. Aber eine Kommode? Komm schon, der Schwerpunkt ist so tief, da musst Du schon ordentlich gegentreten und Kraft aufwenden, damit das Teil auf der Nase landet…

Nicht aber, wenn man sich ein bisschen mit den Hebelgesetzen auseinandersetzt und die Schubladen der Kommode öffnet. Dann geht das Kippen des Ganzen nämlich kinderleicht.

An alle Papas und Mamas da draußen: Bohrt die Kommoden in den Kinderzimmern an der Wand fest!

Der älteste und lange Zeit einzige Mann im Haus. Hier wird ausschließlich privat gebloggt. Drüben, bei Herrspitau.de, gibt es Informationen zu Themen der Pädagogik, Schule, Unterricht und Selbstmanagement.